01.06.2006 - Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre müssen keine „Kassengebühr“ bezahlen.

Das GMG (= Modernisierungsgesetz der gesetzlichen Krankenversicherung) vom Sommer 2003 aus der Regierung Schröder (mittlerweile u.a. Berater der Rothschild-Bank) ist die zehnte (!) Gesundheitsreform in der Zeit meiner Niederlassung als Zahnarzt, d.h. seit 1982.

Am meisten Ärger hat sicherlich die sogenannte „Kassengebühr“ mit sich gebracht.
Dass Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre befreit sind, ist mittlerweile allgemein bekannt. Erwachsene mit geringem Einkommen/Rente können sich auch unter gewissen Bedingungen von der Zuzahlung befreien lassen.

Ärztliche und zahnärztliche Kassengebühr sind extra zu bezahlen. Beim Zahnarzt ist als einzige Leistung eine halbjährliche Untersuchung und die dabei anfallenden Röntgenbilder von der Kassengebühr befreit. (Info hierzu auch unter www.bonuslaecheln.de)

Bei unserem Prophylaxe-Recall fallen die 10 € in der Regel an, da Bagatellpositionen wie Mundspülungen, Fluoridierungen, kleinere Einschleifmassnahmen o.ä. über die Gesetzliche Krankenkasse abgerechnet werden können und nur so die günstigen Preise für unsere professionelle Zahnreinigung gehalten werden können.

Ihr Dr. Norbert Steiger


»