Endodontie ( Wurzelkanalbehandlung)

In der Zahnerhaltung gelingt es heutzutage, sehr viel mehr Zähne als früher zu erhalten. Vorraussetzung ist, dass noch genügend Substanz vorhanden ist, um den Zahn restaurativ wiederherzustellen.
Die Behandlung des Wurzelkanals und des apikalen Knochens wird durch folgende Techniken und Verfahren verbessert:

Kofferdam:
Alle Wurzelkanalbehandlungen finden selbstverständlich unter Kofferdam statt.

Elektrometrische Längenbestimmung:
Die elektrometrische Messung der Länge eines Wurzelkanals ist eine japanische Erfindung. Sunada baute im Jahre 1961 den ersten (primitiven) Endometer. Heute arbeiten die Geräte der vierten Generation mit präziser Elektronik, wie das in meiner Praxis verwendete Propex-Gerät.

 

 

 

 

 

 

Nickel-Titan Instrumente:
Heute werden Wurzelkanalinstrumente aus einer neuartigen Nickel-Titanlegierung verwendet die flexibler und weniger bruchgefährdet sind als Stahlinstrumente.

 

 

 

 

   

Seit 2011 wird in meiner Praxis die maschinelle Wurzelkanalaufbereitung nach dem System waveone des Schweizer Herstellers Maillefer – Dentsply angewendet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit diesem System können auch sehr feine und gebogene Wurzelkanäle hervorragend aufbereitet werden.